SEMESTERPROGRAMM

Veranstaltungen des Wintersemesters 2017/18

Unser Semesterprogramm enthält alle Veranstaltungen des laufenden Semesters und der vorlesungsfreien Zeit. Die enthaltenen Abkürzungen sind unten erläutert. Zu unseren öffentlichen Veranstaltungen laden wir, mit der Bitte um kurze vorherige Anmeldung, herzlich ein.

Veranstaltungsarten:

io : inoffiziell, keine Anwesenheitspflicht für aktive Burschen und Füxe. o : offiziell, aktive Burschen und Füxe müssen erscheinen, inaktive Burschen hingegen nicht. ho : hochoffiziell, alle Aktiven und Inaktiven vor Ort sind zur Teilnahme verpflichtet. D: Damen sind herzlich willkommen G: Gäste sind herzlich willkommen

Anfangszeiten:

hst (hora sine tempore) = Veranstaltung beginnt exakt zur angegebenen Uhrzeit hct (hora cum tempore) = Veranstaltung beginnt 15 Minuten nach angegebener Zeit Beispiele: 20 hst = 20:00 Uhr; 20 hct = 20:15 Uhr

Die Anfangszeiten sind akademische Zeitangaben. Sie haben ihren Hintergrund darin, dass Veranstaltungen an an vielen Universitäten eine Viertelstunde später beginnen als im Vorlesungsverzeichnis angegeben, nämlich cum tempore, mit Zeit. Dieses sogenannte Akademische Viertel soll es Professoren und Studenten ermöglichen, sich im Veranstaltungsraum einzufinden, Ausgangspunkt ist dabei immer die volle Stunde. Beginnt eine Veranstaltung zur vollen Stunde, heißt das sine tempore, ohne Zeit. Das h steht für hora und ersetzt "Uhr".  

Schreibe einen Kommentar